Global Fatbike Day 2015 – Schwarzsee Action

Geschrieben von MATaFIX am 07.12.2015

Anlässlich des „Global Fatbike Day 2015“ fanden sich ein paar unerschrockene Fatbiker hier aus dem Forum im freiburgischen Zollhaus ein, um gebührend dem Fatbike-Feiertag zu huldigen.
Ein potentieller Mitfahrer ging leider noch vor dem Start verloren und so starteten wir halt zu viert bei gutem Wetter und auf noch grüner Unterlage auf den Biketrail, in Richtung Schwarzsee. Bald schon hiess es Tenüerleichterung, denn es wartete ein längerer Aufstieg, auf einem stellenweise echt fies vereisten Strässchen bergauf, in Richtung „Stoss“.

IMG_9491

GFD2

Schon bald lächelte uns die Sonne durch die immer lichter werdenden Bäume an und am ersten Rastpunkt nach 500 Höhenmetern Aufstieg war klar, das gibt ein Bombentag heute! :good:

Weiterlesen

1. fatbiking.ch Ride – etwas anders als gedacht

Geschrieben von MATaFIX am 27.10.2015

Am Samstag sollte eigentlich der erste gemeinsame fatbiking.ch Ride stattfinden. Das Datum war aber wohl nicht optimal gewählt, fanden sich doch keine Fatbiker, um gemeinsam einen Ride durchzuführen. Nun denn, ich habe mich dann kurzentschlossen bereit erklärt, am Gantrisch Trail Lauf, welcher am selben Tag seine Premiere hatte, mit dem Fatbike die 30 Kilometerstrecke „THE TRAIL“ abzufahren. Dies noch vor dem Start der Läufer um die Beschilderung zu kontrollieren. Ich hatte also meinen eigenen Ride über 30km/1200hm. Bewaffnet mit Trassierband und neonrotem Forstspray zur Markierung ging es los. Let’s roll….


Weiterlesen

Der erste Schnee…

Geschrieben von MATaFIX am 25.10.2015

Nun ja, wir Fatbiker können es in der Regel ja kaum erwarten, bis der erste Schnee fällt. Kaum werden die Blätter golden, beginnt das Ziehen in der Lendengegend. Wenn dann Frau Holle tatsächlich zum ersten mal die Betten ausschüttet, gibt es für eingefleischte Dickreifenverehrer kein Halten mehr! Bei mir war das am vorletzten Samstag der Fall. Es hatte ein paar Tage zuvor in tiefere Lagen geschneit und so machte ich mich auf in Richtung Gurnigel, um das gefallene Weiss entsprechend mit Jumbo Jim 26×4 Profil zu verformen.

Gleichzeitig wollte ich die geplante Route für den bevorstehenden 1. fatbiking.ch Ride abfahren. Ich konnte zu diesem Zeitpunkt nicht wissen, dass schlussendlich kein Fatbiker am Ride erscheinen würde. Insofern war dieser Teil der Mission rückblickend obsolet, aber Spass gemacht hat es trotzdem.

Los ging es jedoch nicht im Schnee. Dafür war es noch zu warm und bei mir zuhause auf knapp 600 Meter nicht hoch genug. So pflügte ich durch herab gefallene Blätter bergwärts Richtung Gurnigel Passhöhe, immer in der Hoffnung auf baldigen Schneekontakt.

IMG_9176.JPG

Weiterlesen

Halbfett durch den Jura

Geschrieben von MATaFIX am 05.10.2015

Am vergangenen Donnerstag Nachmittag machten @Hickerklicker und ich uns auf nach Baulmes. Mit im Gepäck unsere Fatbikes mit Semifat Setup. Da es momentan von Schnee noch keine Spur hat, sind die 29×3″ Reifen optimal. Zumindest für meinen Kollegen. Ich habe mein uneingeschränktes Glück damit noch nicht gefunden. Das Ziel der Tour sollte eine hübsche Runde von Baulmes in Richtung St. Croix und wieder zurück sein. Dabei gab es einige sehr hübsche Spots zu bewundern!

Nachdem wir uns, etwas eingeschüchtert durch die frostige Mittagstemperatur, viel zu warm angezogen hatten ging es los. Und das recht knackig, denn zuerst galt es, die wunderschöne Gorges de Covatannaz hoch zu strampeln. Beginnend auf einem Forststrässchen in die Schlucht hinein, wechselt man bald auf den Wanderweg. Wunderschön, wie sich die Schlucht mit ihren Wasserfällen und Steinformationen präsentiert. Müssten wir nicht im kleinsten Gang und auf der Sattelspitze balancierend unsere Fatties den Weg hochdrücken, man würde sich glatt in ein anderes Zeitalter versetzt fühlen.

Gorges de Covatannaz

Weiterlesen

Vollmond-Fatbiking Gurnigel

Geschrieben von MATaFIX am 09.03.2015

UPDATE 2016: Bitte die Langlaufloipen nicht für Fatbike Touren verwenden!
Bitte Kommentar „Update 2016“ lesen, um mehr zu erfahren.
http://fatbiking.ch/vollmond-fatbiking-gurnigel/#comments

Auf dem Gurnigel ist Fatbiken eine gute Sache. Es hat Winterwanderwege und Schneeschuhtrails, welche man, mit manchmal etwas mehr und manchmal etwas weniger Ärger, benutzen kann. Letzthin hatte ich etwas mehr Ärger, dafür war Vollmond angesagt… :yahoo:

Gestartet bin ich noch bei Tageslicht.

Fatbike_Gurnigel_2015_04

Weiterlesen

Felt Double Double 30 – Ausfahrt

Nachdem ich das Felt DD30 bereits ausgiebig hier vorgestellt habe, folgt nun der erste Eindruck im Gelände. Da in unseren Gefilden momentan recht viel Schnee liegt, beschränke ich meine Aussagen zum Bike auf meine Erfahrungen im Schnee. Für eine Einschätzung des Fahrverhaltens auf schneefreien Trails fehlt mir momentan schlicht die Möglichkeit und die Lust, dies ausgiebig zu testen.

Mein Fatbike ist primär für den Schnee gedacht – für schneefreies Biken hab ich andere Bikes

So, nun aber zum Felt DD30! Die erste Ausfahrt fand an einem Abend statt. Gestartet bin ich direkt auf einem schneebedeckten Forstweg. Ausgerüstet mit Lampe und gutem Schuhwerk ging es – zuerst noch mit Tageslicht – durch den Wald. Die gut zehn Zentimeter Neuschnee waren für die Schwalbe 4 Zoll Reifen kein Problem.

Felt_DD30_Test_01

Weiterlesen

Chubby Chubbers Abenteuer #3 – Bikepacking Münstair

Geschrieben von Alpinum am 01.01.2015

Es wäre untertrieben zu sagen, dass ich mich nur leicht geärgert habe. Vorerst ab dem Chauffeur, dann ab mir – vorauf ich auch gleich wieder über mich selber lachen musste.

Das Postauto fährt also ohne mich zum Ofenpass, zwar nur ca. 670 hm auf 20 km, aber wenn man mit einem Shuttle gerechnet hat, es ca. 30 min vor dem Einnachten ist, man Teer hasst und man mit einem beladenen Fatbike unterwegs ist macht’s keinen Spass.

Am Telefon schenkt mir meine Freundin trostende Worte, welche mich über die ersten Meter tragen. Bald, viel früher als üblich, finde ich meinen Rhythmus und kurble praktisch ohne Verkehr bergan.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bald ist die Strasse schneebedeckt, was für mich gleich motivierend wirkt und gleichzeitig verstummt das laute Rubbeln der teuren Reifen im Schnee. Weiterlesen

Endlich Schnee!

Geschrieben von MATaFIX am 27.12.2014ir-leasing.ru

Nun ist er endlich da, der erste Schnee seit langer Zeit. Also nichts wie rauf aufs Bike, hab ich mir gesagt. Da im Stall momentan nur das 29+ MATaFIX mit einigermassen breiten Reifen rumsteht, musste dies für die Ausfahrt herhalten. Das Fatbike ist momentan leider noch beim Schweisser.

Wird schon gehen mit den 3 Zoll Schlappen, hab ich mir gedacht. Immerhin drei Zoll! Und allzu viel Schnee hat’s ja jetzt auch nicht! Man muss sich die Sache halt schönreden…

Ab ungefähr 20cm Neuschnee wurde das Fahren bergauf harzig . Nicht gerade förderlich war auch die 1×10 Übersetzung mit 32/42 als kleinsten Gang. Trotzdem kämpfte ich mich tapfer durch den Schnee mit dem Ziel, den Gurnigel zu erreichen.

Zwischenzeitliche Sturmböen liessen mich mein Unterfangen hinterfragen, aber aufgeben gilt nicht!

matafix_12-2014 (1024x624)

Weiterlesen

Chubby Chubbers Abenteuer #2 – Moosalp Sprint

Geschrieben von Alpinum am 10.12.2014berryjam.ru

Es ist Montag. Meine Beine sind noch etwas müde von Gestern, aber die Lust nochmal in den Schnee zu gehen ist gross.
Bald sitze ich im Zug nach Visp.

In unmittelbarer Umgebung von Visp kann man ordentlich Biken und vor 10 Jahren galt die Moosalp auch noch als Geheimtipp. Die Zeiten sind vorbei. Heute bin ich aber alleine unterwegs. Keine Horden von Trailbikern mit Integralhelmen (Endurofahrer…). Nur mein Chubber und ich und der Wunsch an der Sonne im Schnee zu Fahren. Mal schauen was daraus wird..

ChubbyChubber#2_01

Weiterlesen

Chubby Chubbers Abenteuer #1 – Fett in die Pässe

Geschrieben von Alpinum am 09.12.2014sports74.ru

Was bei Twentyniner.ch begonnen führe ich hier nun weiter und beginne sogleich mit meiner ersten Fatbike Tour in diesem Winter mit meinem Dickerchen.

Achtung: Ich rate dringend davon ab, insbesondere diese und möglicherweise auch weitere, hier gezeigte Touren ohne die nötige Erfahrung in Lawinen- und Wetterkunde sowie profunden Kenntnissen u.A. zur Orientierung und Biwakieren in den winterlichen Alpen durchzuführen.

Der Schnee fiel vor geraumer Zeit und bange wartete ich vergebens auf mehr. Die Alpentäler verloren langsam aber stetig ihre dünne Schneedecke. Insbesondere im Goms. Dort wollte ich eigentlich letzten Winter hin, aber es zog mich dann doch in andere Gegenden.

Plötzlich eröffnet sich mir eine kühne Idee. Warum im Tal bleiben, wenn die Sonne weiter oben alles Weisse konsolidiert hat und Lawinen bereits abgegangen sind…(?)
Ich stelle mich langsam darauf ein und spiele die Szenarien immer und immer wieder im Kopf durch:
Im Winter auf die Furka und über die Grimsel.

ChubbyChubber#1_17

Weiterlesen